shutterstock_64866835_web.jpg

Kinderschwimmkurs Frösche

Froesche_1500x1000.jpg

Idealer Kurs für:
 

  • Kinder im Alter zwischen ca. 5 und 6 Jahren

  • Kinder nach dem Kinderschwimmkurs Seehunde

Voraussetzung für diesen Kurs:

  • Mindestalter: 5 Jahre oder Kinderschwimmkurs Seehunde

  • Bewältigung des Kurses ohne Eltern

Kursbeschreibung:

Beim leicht Fortgeschrittenen Schwimmkurs Frösche steht die Freude am Schwimmen und die Bewegung im Wasser im Vordergrund. Bei diesem Kurs sollten die Kinder schon mit dem Wasser vertraut sein und die schwimmerischen Grundfertigkeiten erlangt haben.

Um den Frontalwiderstand des Wassers beim Schwimmen zu verringern, ist eine Flache Wasserlage notwendig. Deshalb wird auch sehr auf eine Verbesserung der Wasserlage geachtet. Wir üben mit den Kindern das Gleiten in Bauch- und Rückenlage, lernen den Kindern sich zu strecken und eine gewisse Körperspannung aufzubauen.

Für uns ist die Vielseitigkeit der Bewegungsmöglichkeiten im Wasser und das Sichere zum Rand kommen viel wichtiger als sich auf einen ersten Schwimmstil festzulegen. Deshalb üben wir das Tauchschwimmen in Bauchlage mit Atmen und das Schwimmen in Rückenlage ohne Arme. Mit diesen zwei Arten der Fortbewegung im Wasser können die Kinder größere Distanzen zurücklegen und sich so selber aus vielen verschiedenen Situationen zum Rand retten.

Um die Orientierung und die Wassersicherheit der Kinder zu erhöhen, üben wir noch den Purzelbaum vom Beckenrand ins Wasser, den Sprung vom Startsockel mit anschliessendem Schwimmen, individuelles Stecken- und Tieftauchen.

Um den Namen des Kurses Frösche gerecht zu werden, zeigen wir den Kindern auch die Grobform der Brustbeine ( Froschbeine ). Für die meisten Kinder ist das Erlernen der richtigen Brustbeine noch zu früh und zu schwer. Sollte ihr Kind aber die Ansätze dafür haben, versuchen wir sie zu festigen.

Ziele:

  • Freude am Schwimmen

  • Verbessern der Wasserlage

  • Festigen der schwimmerischen Grundfertigkeiten

  • Tauchschwimmen in Bauchlage mit Atmen

  • Schwimmen in Rückenlage ohne Armtätigkeit

  • Herauftauchen eines Gegenstandes ( Wassertiefe ca. 1,20 Meter )

  • Individuelles Streckentauchen

  • Purzelbaum vom Beckenrand ins Wasser

  • Selbstrettung / Sicherheit im Wasser

  • Freies Schwimmen in Bauch- und Rückenlage (ca. 8 bis 10 Meter)

  • Sprung vom Startsockel mit anschliessendem Schwimmen (ca. 8 Meter)